Jahreswechsel-Workshop

29.-30. Dezember in München

Ich veranstalte Ende des Jahres einen Jahreswechselworkshop in München, zu dem du herzlich eingeladen bist und zu dem ich dir erstmal eine kleine Geschichte erzählen mag:

Vor elf Jahren nahm ich das erste Mal an einem Meditationsretreat teil…

… und zwar über Silvester. Eine buddhistische Lehrerin, die ich sehr bewundere, führte uns am 31. Dezember durch ein ganz simples aber eindrückliches Ritual: Wir rissen ein Blatt Papier in sechs Stücke, schrieben drei Dinge aus dem vergangenen Jahr auf, für die wir dankbar waren, und drei Dinge, die wir im kommenden Jahr gerne loslassen wollten. Dann wurde ein Feuer im Kaminzimmer des alten Schlosses geschürt, in dem das Retreat stattfand; wir stellten uns schweigend in eine Reihe und warfen nacheinander die letzteren drei Zettel in die Flammen. Danach machten wir uns für den Abend bereit und feierten die beste Silvesterparty, die ich je erlebt hatte.

Seither habe ich dieses Ritual weiterentwickelt:

Für mich persönlich, was in manchen Jahren tagelange Schreibsessions mit sich brachte.
In Form von Arbeitsheften, die Hunderte von Leuten ausgedruckt und ausgefüllt haben, um das Ritual alleine durchzuführen.
Und bei besagtem Retreat, wo ich mittlerweile selber mehrere Jahreswechselworkshops angeleitet habe, in denen wir meditieren, schreiben, Geschichten teilen… und natürlich ein Feuer machen.

Dein Workshop hat mir so gut getan. Es war genau der Abschluss und Anfang, den ich mir gewünscht hatte, und den ich brauchte, um das alte Jahr loszulassen. Also Danke, und beglücke noch ganz viele Menschen mit Workshops dieser Art!

– Jelka, Workshop-Teilnehmerin

Ich liebe diese Tradition.

Jedes Jahr freue ich mich schon im Herbst auf die Zeit “zwischen den Jahren”, die ich mir zum Reflektieren und Träumen und Pläneschmieden nehme. Meistens habe ich ein bisschen Angst davor, mir die vergangenen zwölf Monate ehrlich anzusehen – weil ich mich dann damit konfrontieren muss, mal wieder nicht alles geschafft zu habe, was ich wollte. Manchmal habe ich Schuldgefühle, dass “mal wieder” so viele meiner Wünsche und Ziele auf der Strecke geblieben sind. Und jedes Jahr stelle ich ganz überrascht und berührt fest, wie viel eigentlich in dieser Zeit passiert ist und wie viel ich tatsächlich erreicht habe. Die Selbstvorwürfe lösen sich in Luft auf und ich bin stattdessen erfüllt mit Dankbarkeit, Freude und Stolz.

 

Und dann ist da die Vorfreude auf das neue Jahr, das wie ein frisches Tagebuch vor mir liegt, voller Möglichkeiten und neuer Entwicklungen. Auch das scheint manchmal etwas angsteinflößend und auch diese Sorgen legen sich ganz schnell, wenn ich anfange, mich mit diesem frischen neuen Jahr bekannt zu machen: Fixpunkte werden markiert; Hoffnungen und Träume werden Schritt für Schritt in Ziele, Pläne und konkrete nächste Schritte übersetzt. Am Ende habe ich das Gefühl, besser vorbereitet zu sein als je zuvor, bin mir ziemlich sicher, dass es das beste Jahr ever wird und kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht 😉

 

Diesen Workshop bringe ich jetzt nach München!

Zwei Tage nehmen wir uns Zeit, um runterzukommen, loszulassen, Kraft zu tanken und voller Klarheit, Zuversicht und Vorfreude 2019 willkommen zu heißen.

Malwinas Workshops beim Winter Youth Retreat im Hotel Schloss Heinsheim waren jedes Jahr ein besonderes Highlight. Frisch und unverkrampft, aufgeräumt und wach hat sie die 40 bis 70 jungen Teilnehmern der Workshops berührt, begeistert und verzaubert. Glaubwürdigkeit und Kompetenz in Verbindung mit Eleganz und Humor … zauberhaft.

– Karl-Ludwig Leiter, Meditationslehrer & Autor

Wie läuft das Ganze ab?

Meditation & Kontemplation. Wir nutzen stille Meditation, um zur Ruhe zu kommen und eine gute Grundlage für alle anderen Elemente des Workshops zu schaffen. Bei der Kontemplation gebe ich in diese Stille bestimmte Fragen, die wir in uns bewegen und beobachten, welche Antworten auftauchen.

Schreiben. Hier geht es nicht um kreatives oder “literarisch wertvolles” Schreiben und du brauchst auch nichts vorzulesen! Vielmehr stelle ich Arbeitsblätter mit konkreten Fragen zur Verfügung, die du (für dich) schriftlich beantworten kannst. Das ist meiner Erfahrung nach einfach effektiver als wenn du die Fragen nur in Gedanken durchgehst. 

Zielerreichungspsychologie. Die Wissenschaft vom Erleben und Verhalten hat sehr konkrete und fundierte Tipps dafür, wie wir von Punkt A zum gewünschten Punkt B kommen. Die wichtigsten davon erzähle ich euch und zeige euch, wie ihr diese Erkenntnisse für euch nutzen könnt.

Yoga – sanft und absolut anfängerfreundlich. Viele Nicht-Yogis kriegen schon allein bei diesem Wort leichte Schweißausbrüche und stellen sich irgendwelche komplizierten Verrenkungen vor. Das ist definitiv nicht das, was wir in den Yogasequenzen tun, die durch den Workshop gestreut sind. Wir machen ganz entspannte, eher langsame, individualisierbare Übungen, bei denen es um Achtsamkeit und Körpergefühl geht, nicht darum, irgendetwas Bestimmtes zu erreichen.

Austausch. Oft finden wir Klarheit am leichtesten im Dialog – oder einfach dadurch, dass wir unsere Gedanken laut aussprechen. Deswegen wird es regelmäßig Gelegenheiten geben, uns zu zweit oder in der ganzen Gruppe auszutauschen. So wie alle Angebote des Workshops ist auch das 100%ig freiwillig und niemand guckt komisch, wenn du dich raushältst und nichts teilen möchtest 🙂 Gleichzeitig ist meine Erfahrung, dass diese Runden allgemein sehr beliebt sind.

Was hast du im Idealfall davon?

Am Ende dieser zwei Tage…

  • besitzt du Klarheit! Über deine Werte, Wünsche und Träume, deine lang- und kurzfristigen Ziele.
  • hast du einen ganz konkreten Plan dafür, wie du diese Ziele 2019 umsetzen wirst.
  • spürst du Selbstvertrauen, Zuversicht und Tatendrang.
  • hast du die Höhen und Tiefen der vergangenen zwölf Monate innerlich verarbeitet und deine persönlichen “Diamanten” daraus extrahiert.
  • bist du dankbar und stolz was die Geschenke und Erfolge von 2018 betrifft.
  • hast du Ruhe und Kraft geschöpft und freust dich total auf das, was kommt.
  • fühlst du dich bereit, frisch und motiviert ins neue Jahr zu starten!

Und wer macht das Ganze?

Ich! Malwina – Coach, Beraterin, Trainerin. Mein Hintergrund umfasst neben dem Psychologiestudium u.a. eine langjährige Achtsamkeitspraxis (Yoga, Meditation, Schreiben) und berufliche Erfahrungen in Entrepreneurship, Organisationsentwicklung und (Business) Coaching.

In meiner Arbeit bringe ich diese vielfältigen Einflüsse zusammen: Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Psychologie (und die entsprechende Art zu denken), “Herz” und Einfühlsamkeit aus der Achtsamkeitspraxis sowie Pragmatismus und Zielorientierung aus der Geschäftswelt. Das Ergebnis fühlt sich gut an, macht Sinn und funktioniert 🙂

Mehr über mich kannst du hier erfahren.

Ich habe selten Trainer erlebt, die so gut vorbereitet sind und authentisch ihr eigenes Leben und Erlerntes weitergeben. Vielen Dank!

– Susanne Becker, Seminarmanagerin

Wann, wo, wie viel?

Wann? Pünktlich vor Silvester: 29.–30. Dezember, jeweils 9:00 bis ca. 17:30 Uhr

Wo? Studio 148, Theresienstraße 148, München

Wie viel? €295,- pro Person. Bei Buchung bis einschließlich 9. Dezember ist darin ein Follow-up Coaching im Wert von €150,- enthalten!

Du hast damals ein so wundervolles Ritual angeleitet, bei dem es darum ging, das alte Jahr loszulassen, und dem neuen zu begegnen. Mir ist das immer in Erinnerung geblieben und ich würde mir von Herzen wünschen, dass noch einmal zu erleben. (…) Danke DIR!

– Elke, Workshop-Teilnehmerin

Weitere Infos

Follow-up Coaching

Um dich bei der nachhaltigen Umsetzung deiner Ziele für 2019 noch besser zu unterstützen – und als Anreiz, dich möglichst zeitnah für den Workshop anzumelden 🙂 – schenke ich dir ein einstündiges Follow-up Coaching im Wert von €150,-, wenn du dich bis zum 9. Dezember anmeldest!

Verpflegung

Es wird ganztägig Tee und Wasser und ein paar kleine Snacks wie Obst und Schokolade geben. Ums Mittagessen kümmern wir uns individuell. Es gibt in Gehweite jede Menge Bistros und Restaurants; du kannst aber auch deine eigene Lunchbox mitbringen.

Barrierefreiheit

Das Studio 148, in dem der Workshop stattfindet, ist rollstuhltauglich. Wenn du körperliche Einschränkungen oder sonstige besondere Bedürfnisse hast, freue ich mich, wenn du mir im Vorfeld Bescheid sagst, so dass ich einzelne Workshopelemente ggf. darauf abstimmen kann. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes tun, um den Workshop so barrierearm wie möglich zu gestalten.

Noch Fragen?

Melde dich bitte, wenn du sonstige Fragen oder irgendwelche Sorgen/Befürchtungen/Ängste hast, die dich von einer entspannten Teilnahme abhalten. Ich bin mir sicher, dass wir das klären können.